Landeswallfahrt 2017: Weit über tausend Teilnehmer, Kaiserwetter und hervorragende Ansprachen

Unsere Landeswallfahrt am letzten Sonntag im August in Maria Taferl war mit weit über tausend Teilnehmern bestens besucht. Landesseelsorger P. Josef Grünstäudl sowie die Redner - Militärsuperintendent DDr. Karl-Reinhart Trauner, Bgm. Heinrich Strondl, Militärkommandant Mag. Martin Jawurek und Landesrätin Barbara Schwarz - setzten in ihren Ansprachen rhetorische Highlights.

Im Anschluss ein Bilderbogen über die Veranstaltung:

Die Defilierung fand heuer schon vor der hl. Messe statt. Der Zug zur Basilika wurde vom Kreuzträger, den Kranzträgern, Landeskommandant Spittaler und der Landesfahne angeführt.

 

Der Fahnenblock war beeindruckend.

Dem Fahnenblock folgten die Kameraden des Waldviertels, ...
... gefolgt von denen des Industrie- und Weinviertels ...
... und des Mostviertels - jeweils angeführt vom Viertelskommandanten.
Auch am Platz vor der Basilika ergaben die Fahnen unserer Stadt- und Ortsverbände ein traumhaft schönes Bild.
Die Landesfahne selbst hatte ihren Platz beim Altar.

Bei richtigem Kaiserwetter konnte Landes-Kommandant Vzlt Wilfried Spittaler (li.) 965 Kameraden mit 62 Fahnen an NÖKB-Präsident SR Josef Pfleger melden.

Daneben waren noch viele Gäste - selbst aus dem Burgenland, aus Salzburg und der Steiermark - zu dieser ÖKB- "Familienwallfahrt" gekommen.

Die hl. Messe wurde von NÖKB-Landesseelsorger P. Josef Grünstäudl zelebriert. Seine Predigt, bezogen auf das Evangelium, war einer der rhetorischen Höhepunkte der Wallfahrt. Ein Gast aus der Steiermark formulierte sein Lob folgendermaßen: "Die Predigt war ein Wahnsinn. So einem Pfarrer könnte man jeden Tag zuhören."

Die Kranzniederlegung in der Krypta erfolgte durch die Vizepräsidenten und die Kranzträger aus Röschitz (Mitte).

Die Vizepräsidenten von links: Erich Müller, Mag. Wolfgang Heuer, Augustin Hüdl und Leo Wiesinger.

Die Festrede hielt Militärsuperintendent DDr. Karl Reinhart Trauner, der auch evangelischer Landesseelsorger des NÖKB ist. Seine Rede hatte die Werte des Kameradschaftsbundes in der Pluralität der Gesellschaft zum Inhalt.

 

Link zur kompletten Festrede >>

Mit seiner kurzen, aber prägnanten Ansprache machte Bgm. Heinrich Strondl perfekte Werbung für sein Maria Taferl.

Bestens gelaunt zeigte sich Militärkommandant Brigadier Mag. Martin Jawurek: Er erinnerte Präsident Pfleger an seine zwei Versprechen, die er ihm im Vorjahr gegeben hatte. "Das eine hast du erfüllt, nämlich das Österreichische Bundesheer zu unterstützen - und zwar speziell bei der Personalsuche. Auf die Erfüllung des zweiten warte er jedoch noch. Du hast mir noch immer nicht das Geheimnis verraten, wieso die ÖKB-Fähnriche solange mit der Fahne aushalten, während die Rekruten in ähnlichen Situationen ihre Probleme haben.“

Landesrätin Mag. Barbara Schwarz bezeichnete den ÖKB als wichtigen Teil des Fundamentes der Gesellschaft. „Es braucht Menschen, die sich verantwortlich fühlen und einbringen und nicht vor der Tür stehen bleiben. Der ÖKB mit seinen Werten steht drin im Raum und gestaltet mit. … Der ÖKB ist ein Bewahrer der Werte, er unterstützt seine Kameraden, gedenkt seiner Verstorbenen, pflegt Mahnmale und Denkmäler - Denkmäler die wichtig sind, die uns sagen „Denk doch mal nach“ und uns an das Vergangene erinnern ... "

Präsident Josef Pfleger bedankte sich schließlich nicht nur bei den vielen Kameraden und Besuchern für ihr Kommen, sondern auch bei allen Rednern, die diese Landeswallfahrt "zu einem rhetorischen Highlight in der Geschichte der Landeswallfahrten" gemacht hatten.

Ein besonderer Dank des Präsidenten galt auch dem Obmann von Maria Taferl Johann Iber (Bild), der Gemeinde Maria Taferl und dem OV Pöggstall für das Aufstellen und Wegräumen des Altars, der Sessel und der Bänke.
Die wirklich ausgezeichnete Moderation lag in den Händen des Gf. Präsidenten Ing. Josef Glaser.
Musikalisch umrahmt wurden Messe und Festakt von der Marktmusikkapelle Petzenkirchen-Bergland. Es war Musik vom Feinsten!

Fehlen durften natürlich auch nicht die Marketenderinnen mit ihren "Fasserln".

CR Martin Pfleger bat schließlich Ehrengäste für ein offizielles Foto vor den Altar - im Bild von links: Ehrenpräsident der Offiziersgesellschaft GenMjr. i. R. Günter Hochauer, Kommandant-Stv. der Melker Kaserne Major Michael Fuchs, Militär-Superintendent DDr. Reinhart Trauner, ÖKB-Vizepräsident Johann Glöckl, NÖ-Militärkommandant Brigadier Mag. Jawurek, Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, NÖKB-Präsident SR Josef Pfleger, Bezirkshauptmann Hofrat Dr. Norbert Haselsteiner, Bgm. Lisbeth Kern (Petzenkirchen), Bgm. Heinrich Strondl (Maria Taferl), der Vertreter des Landes Salzburg Obm. Horst Gschwandtner, Landesgeschäftsführer Ing. Otto Jaus (Schwarzes Kreuz NÖ) und Landesseelsorger Dechant Mag. Pater Josef Grünstäudl

Weitere hervorragende Bilder von der Landeswallfahrt finden Sie auf der Homepage von Kam. OSR Helmut Weigert unter

http://www.okb-michelhausen-rust.at/hauptbezirk-tulln/index.htm

30.8.2017 / JKP, MP / Foto: © zVg/ M. Pfleger, Kaindl, Weigert, Winter