Familie Wieser aus Randegg stellt 2018 den NÖKB-Landesmost

23 Moste standen bei der diesjährigen NÖKB-Landesmostprämierung im Schliefauhof in Randegg zur Verkostung bereit. Das Urteil der Juroren stellte das Produkt der Familie Wieser aus Randegg, Puchberg 12, an die Spitze, die Ränge zwei und drei belegten Josef Holzinger-Gruber aus Stephanshart und Josef Hiemetsberger aus St. Georgen/Y.

Veranstalter Vizepräsident Augustin Hüdl begrüßte die Kameradinnen und Kameraden und erklärte die Vorgangsweise sowie das Beurteilungsschema.

Präsident Josef Pfleger freute sich über das große Interesse, das die Mostprämierung unter den Kameraden geweckt hatte und bedankte sich bei Vizepräsident Hüdl und allen Helfern für ihren Einsatz.

 

"Mostbaron" Kamerad Adolf Adelsberger, selbst mehrmaliger NÖKB-Most-Sieger, erläuterte vor der Verkostung noch die möglichen Beurteilungskriterien.
Wie das geht - etwa die Beurteilung der Farbe - zeigte er mit Mostkönigin Nicole Bitter vor.
Sie beherrschen die Mostbeurteilug aus dem FF: BO Gerhard Krenn und Johann Auer.
Gf. Präsident Josef Glaser lässt sich die Mostprobe von Mostprinzessin Andrea Auer persönlich kredenzen.
Präsidialmitglied Johann Pfeiffer, Annemarie Schildberger und Randeggs Obmann Johann Grabner (v. re.), der vor Ort mitorganisiert hatte, waren sich bei der Beurteilung meist einig.
Auch die "brüderliche" Beurteilung von HBO Karl und Landeskassier Franz Grissenberger stimmte fast immer Überein.
So richtig verwöhnt wurden Vitepräsident Augustin und Christine Hüdl von Enkelin Laura, die schon seit Jahren bei der Mostverkostung mithilft.
Ganz großes Interesse an den Mosten und der Veranstaltung zeigte der Horner Stadtrat Josef Rieffer (li.), der mit Präsident Pfleger und Chefredakteur Martin Pfleger nach Randegg gekommen war.
Die dritte Dame, die beim Ausschenken der Kostproben mithalf, war Elisabeth Wagner, die hier Landesschriftführer Hermann Reisenbichler bedient.
Landesvorstand Johann Heher (am Computer), Erwin Mold (li.) und Gerald Kühberger eruierten die Platzierungen.
Die Siegerehrung nahmen schließlich Präsident Josef Pfleger, Erwin Mold und Vizepräsident Augustin Hüdl vor.
Am "Siegerbild" von links: Vizepräsident Augustin Hüdl, Randeggs Bürgermeisterin Claudia Fuchsluger, Mostprinzessin Andrea Auer, Josef Holzinger-Gruber (2. Platz), Sieger Engelbert Wieser, Josef Hiemetsberger (3. Platz), Mostkönigin Nicole Bitter, Präsident Josef Pfleger und Randeggs Obmann Johann Grabner.
Zur Bildergalerie >>
10.4.2018 / JKP / Fotos: © Martin und Josef Pfleger